Aktuelles

Rotary Club Bonn-Rheinbach informiert sich über die Bonner Tafel

Im Rahmen einer Abendveranstaltung im Waldhotel Rheinbach begrüßte RC Präsident Karl Esser die anwesenden und die per Videokonferenz zugeschalteten Rotarier des RC Bonn-Rheinbach sowie unser Vorstandsmitglied Günter Giesa zu einem Vortrag über die Arbeit der Bonner Tafel. 

Nach einer kurzen Darstellung der Ziele der Tafelarbeit in Deutschland sowie einem Abriss der eigenen 24jährigen Geschichte wurde die fordernde tägliche Tafelarbeit vorgestellt - von den Ehrenamtlichen bis zu den Kund:innen, von den Tourenteams bis zu den Verteilungsteams, von der Organisation und Administration bis hin zu Spender und Sponsoren.

Der Vortrag stieß auf reges Interesse, wie die im Anschluss stattfindende Frage- und Antwort-Periode und die sich hieraus ergebende Diskussion bewiesen. Neben Folgen der Corona-Epidemie und der Flüchtlingssituation wurden insbesondere die Auswirkungen der aktuellen Preisentwicklung in fast allen Lebensbereichen auf die tägliche Tafelarbeit und die aktuelle Berichterstattung in den Medien über die vielfältigen Probleme der Tafeln in Deutschland thematisiert. 

Abschließend zeigten sich die Zuhörer von der Leistungsfähigkeit des Bonner Tafelbetriebs und dem hohen und anerkennungswerten Engagement aller Ehrenamtlichen sehr beeindruckt. 

Juli 2022, Günter Giesa


Sommerfest 2022

Nach Zwangspause und mehreren, corona-bedingten vergeblichen Anläufen in den letzten beiden Jahren konnte am 2. Juli 2022 rechtzeitig vor Beginn der Tafelsommerpause endlich wieder ein Sommerfest der Bonner Tafel stattfinden. 

Über 100 ehrenamtliche Helfer:innen und ihre Partner:innen fanden bei bestem Sommerwetter nachmittags den Weg in die Mackestraße und feierten bis zum Einbruch der Dunkelheit im Garten des angrenzenden Kindergarten St. Hedwig. Für das leibliche Wohlbefinden war mit vielfältigem Grillgut, Beilagen und Salaten und den zahlreich gespendeten Nachtischen und Kuchen mehr als ausreichend gesorgt. Und versorgt mit heißen und kühlen Getränken musste auch niemand durstig den Heimweg nach einem wunderschönen Sommertag antreten.

Das jährliche Sommerfest bot wie auch in früheren Jahren beste Gelegenheit für angeregte Gespräche in entspannter und lockerer Atmosphäre. Coronabedingt war das Vereinsleben in den letzten zwei Jahren leider ein wenig zu kurz gekommen und so bot dieses Sommerfest eine hervorragende Möglichkeit, bestehende Kontakte zu vertiefen, neue Mitarbeitende kennenzulernen und sich auch über Teamgrenzen hinweg auszutauschen. 

Alle Teilnehmer waren sich am Ende einig: Ein rundum gelungenes Sommerfest.

Juli 2022, Günter Giesa


Mitgliederversammlung 2022

Nach leichter Entspannung der Corona-Lage konnte die diesjährige Mitgliederversammlung der Bonner Tafel e.V. wie in früheren Jahren wieder als Präsenzveranstaltung im Frühling stattfinden. 25 der 65 Vereinsmitglieder hatten am 19. Mai 2022 am frühen Abend den Weg in den Pfarrgemeindesaal der Kirchengemeinde St. Hedwig in der Mackestraße gefunden.  Neben allgemeinen Vereinsinformationen, dem Rechenschaftsbericht und der Entlastung des Vorstandes stand auch die Wahl dreier Vorstandsmitglieder an.

Gewohnt souverän informierte Vorstandsmitglied Wolfgang Hauptmann über die Tafelarbeit des letzten Jahres mit Ausblick auf die laufenden Herausforderungen. Die letzten Monate waren weiterhin wesentlich durch den Umgang mit Corona bestimmt. Die in den ersten Coronamonaten ergriffene grundlegende Reorganisation des täglichen Tafelbetriebs mit Einführung von kontaktarmen Arbeits- und Ausgabeabläufen sowie eines detaillierten Hygienekonzepts hat sich bewährt.

Ein Ausruhen auf dem Erreichten war der Bonner Tafel und seinen Mitarbeitenden jedoch nicht vergönnt. Seit Februar kommen auch immer mehr geflüchtete Ukrainer:innen, die hier in Bonn Schutz suchen, zu uns. Die gestiegene Nachfrage nach Lebensmitteln macht sich auch bei uns bemerkbar – wir versuchen so gut es geht zu helfen.

Nach Vortrag von Dr. Wolfgang Grafen zur finanziellen Situation des Vereins, dem Bericht der Rechnungsprüfung und der anschließenden Entlastung des Vorstands erfolgten die in 2022 erforderlichen Vorstandswahlen.

Nach Ablauf ihrer satzungsgemäßen Amtszeit hatten sowohl Claudia Fischer, Wolfgang Hauptmann als auch Andrea Kerkmann ihre Bereitschaft für eine weitere Amtszeit signalisiert und wurden auf entsprechenden Vorschlag von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erneut in den Vorstand gewählt. Alle drei sind damit wieder für zwei weitere Jahre im Amt.

Die Amtszeit der beiden Vorstandsmitglieder Dr. Wolfgang Grafen und Günter Giesa läuft noch bis 2023, so dass das alte Team zugleich das neue ist und die Kontinuität der Vereinsarbeit gewahrt bleibt.

Mai 2022, Günter Giesa


Die Bonner Tafel zu Gast in der Bertolt-Brecht-Gesamtschule

Im Rahmen einer Projektwoche beschäftigen sich die Schüler:innen der Klasse 8.2 der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Bonn Tannenbusch mit der Thematik „Armut in Deutschland und soziales Engagement“. Da ein angefragter Besuch der Bonner Tafel und eine aktive Mitarbeit beim Sortieren und Verteilen coronabedingt und aufgrund der eingeschränkten räumlichen Situation in der Mackestraße nicht realisiert werden konnte, übernahm unser Mitglied Günter Giesa spontan eine Unterrichtseinheit.

Rund 30 Jugendliche sowie drei Lehrerinnen folgten im Klassenzimmer der Klasse 8.2 konzentriert und interessiert den Ausführungen zur Bonner Tafel und zu der Ausübung eines Ehrenamts. Bei der sich anschließenden Gelegenheit zu Nachfragen bewiesen die Jugendlichen trotz der zwischenzeitlich hochsommerlichen Temperaturen im Klassenzimmer Durchhaltevermögen und ihr Interesse an der Gesamtthematik der Projektwoche, insbesondere aber an weiteren Details zum Tafelbetrieb. 

Abschließend bedankte sich die zuständige Fachlehrkraft Frau Furlani unter Beifall der Schüler:innen für die gewährten Einblicke in die Tafelarbeit, und mit 10 minütiger Verspätung ging es dann in die wohlverdiente Pause. Und vielleicht konnte ja mit dieser Projektwoche bei dem ein oder anderen Jugendlichen das Interesse für eine zukünftige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle unserer Gesellschaft geweckt werden.

Mai 2022


Bonner Tafel hilft ukrainischen Kriegsgeflüchteten

Mehrere Millionen Bürger:innen aus der Ukraine versuchen durch Flucht dem Krieg und russischen Bombardement ihrer Heimat zu entkommen. Viele dieser Geflüchteten haben ihren Weg zu uns nach Bonn gefunden und treffen hier auf Unterstützung und Hilfe unterschiedlichster Art.

Auch die Bonner Tafel unterstützt - gerade in der Anfangsphase - im Rahmen ihrer Möglichkeiten viele der leidgeprüften Geflüchteten mit Lebensmitteln, wenn die Registrierung durch die Stadt noch nicht stattfinden konnte, die eigenen finanzielle Mittel aufgezehrt sind und staatliche Unterstützungsleistungen noch nicht fließen.  

Parallel hierzu finden auch immer mehr Bonner Bürger:innen den Weg zur Tafel, denn steigende Lebensmittel- und Energiepreise lassen das Geld im Portemonnaie schwinden und die individuelle Not wachsen.

Auch wenn wir aufgrund der großen Nachfrage mit unseren begrenzten Mitteln nicht allen, die zu uns kommen, helfen können, versuchen die ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Bonner Tafel mit hohem persönlichem Einsatz und Engagement weiterhin eine bedarfsgerechte Verteilung der gespendeten Lebensmittel an die Hilfesuchenden sicherzustellen.


Erfolgreiche „Kauf eins mehr“-Aktion für die Bonner Tafel

Am 1. und 2. April war es wieder soweit: Bei seiner Frühjahrsaktion zugunsten der Bonner Tafel bat der Lions Club Bonn-Venusberg Kund:innen von EDEKA Mohr „ein Teil mehr“ für den guten Zweck zu kaufen. Die Spendenbereitschaft war enorm.

Da die Bonner Tafel derzeit vermehrt haltbare Lebensmittel, unter anderem auch für Geflüchtete aus der Ukraine, benötigt, zeigten sich die Menschen besonders solidarisch: So wurden insgesamt 1.600 Artikel mit einem Warenwert von ca. 2.600 Euro eingesammelt.

Mit großer Freude nahm die Bonner Tafel noch am gleichen Tag 64 voll bepackte Transportkisten entgegen. Derzeit versorgt die Bonner Tafel jede Woche 2.500 Menschen in Bonn sowie weitere 250 Geflüchtete aus der Ukraine mit Lebensmitteln.

Ein besonderer Dank an den LC Bonn-Venusberg, dem FV Löwenstein e.V. und EDEKA Mohr für diese gelungene Aktion und allen Spender:innen für ihre Unterstützung.

April 2022 // Fotos: Lions Club Bonn-Venusberg, Bonner Tafel 


Vielen Dank für die Unterstützung

Über 800 Päckchen haben die großen und kleinen Bonner:innen gespendet.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spender:innen bedanken, die sich an unserer diesjährigen Weihnachtspäckchen-Aktion beteiligt haben und mit Ihren wunderbar gefüllten Paketen unseren Kundinnen und Kunden eine ganz besondere Freude bereitet haben! 

In der Woche vor Weihnachten haben die Ehrenamtlichen der Bonner Tafel die Päckchen abgeholt und angenommen und anschließend an 2400 Kund:innen vor Ort und über die belieferten Einrichtungen verteilt.

Ein großes Dankeschön auch an unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen, die uns so tatkräftig unterstützen!

Wir wünschen Ihnen allen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Lions Club Bonn-Venusberg unterstützt die Bonner Tafel

Aktion „Kauf 1 mehr“ bei EDEKA Mohr bringt 48 Kisten haltbarer Lebensmittel

Große Freude bei der Bonner Tafel: Mit Unterstützung des Lions Club-Venusberg und einem Team der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Bonn erhielt die Bonner Tafel haltbare Lebensmittel im Wert von 2.700 Euro.

Im Rahmen der Spendenaktion „Kauf 1 mehr“ bei EDEKA Mohr hatte der Lions Club Bonn-Venusberg viele Kund:innen animiert, während ihrer Besorgungen „Gutes zu tun“: Zu ihren Einkäufen konnten sie ein zusätzliches Teil kaufen, das über den Lions Club nun an die Bonner Tafel gespendet wurde. Eine Aufforderung, der viele Menschen nachkamen. Das Resultat dieses Engagements: Drei Rollwagen mit jeweils 16 Kisten haltbarer Lebensmittel für die Bedürftigen der Bonner Tafel.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Spender:innen für diese erfolgreiche Aktion!

Dezember 2021


Der Klick, der Augen leuchten lässt

Das digitale Glücksrad der Firma SISTRIX drehte sich wieder: SISTRIX spendet 10.000 Euro für die Bonner Tafel e.V.

Dass die Firma SISTRIX nicht nur im Entwickeln von Tools zur Optimierung von Suchmaschinen und als Marktführer bei SEO-Analysen höchst erfolgreich ist, zeigt wiederum die diesjährige Aktion des Bonner Unternehmens. 10.000 Euro kamen bei der Glücksrad-Aktion des Softwareanbieters für die Bonner Tafel zusammen.

SISTRIX-Kunden konnten auf der Firmenwebsite per Mausklick an einem Glücksrad im SISTRIX-Office drehen. Und anschließend gab es im Live-Stream noch ein „Hello“ vom SISTRIX-Team.

 10.000 Klicks – 10.000 Glücksrad-Umdrehungen – 10.000 Euro Spende

Der Vorstand der Bonner Tafel, vertreten durch Günter Giesa, nahm dankend einen - im wahrsten Sinne – großen Spendenscheck von Firmengründer Johannes Beus entgegen und konnte noch vor Ort jenes Glücksrad bewundern, das in der Vorweihnachtszeit für Spaß bei den SISTRIX-Kunden gesorgt hatte.

Unternehmer Johannes Beus ist es ein großes Anliegen, lokal tätige Hilfsorganisationen zu unterstützen. „Die Bonner Tafel ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit seinen 120 ehrenamtlichen Mitarbeitenden seit über 20 Jahren zur Aufgabe gemacht hat, Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren und an bedürftige Bonner Bürgerinnen und Bürgern zu verteilen. Und dieses Engagement wollen wir gerne unterstützen“, so Johannes Beus. „Wir alle haben im Bonner Stadtbild schon mal ihre Kleinlaster gesehen, wenn sie in den Vormittagsstunden auf ihrem Weg zu den verschiedensten Lebensmittelgeschäften sind, um Lebensmittel vor der Vernichtung zu retten und diese in den Nachmittagsstunden direkt an bedürftige Mitbürger austeilen zu können. In unserer heutigen Überflussgesellschaft werden oft zu viele Lebensmittel zu früh, zu schnell und unnötig weggeworfen. Die Ehrenamtler der Bonner Tafel bauen mit ihrem tagtäglichen Einsatz so eine Brücke zwischen Überfluss und Bedürftigkeit.“

Günter Giesa dankte für diese großzügige Spende. „Die Firma SISTRIX unterstützt mit ihrer großartigen vorweihnachtlichen Aktion viele bedürftige Bonner Bürger:innen auf eine tolle und kreative Weise. Durch diese Spende werden wir in die Lage versetzt, unseren bedürftigen Mitbürger:innen zusätzlich zu den von uns geretteten Lebensmittel auch noch höherwertige Lebensmittel mitgeben zu können. Die dankbaren und leuchtenden Augen bei dem Empfang dieser Lebensmittel sind Lohn und Ansporn für unsere Arbeit zugleich. Für Ihr soziales Engagement danke ich Ihnen, auch im Namen unserer bedürftigen Bonner Haushalte.“

Dezember 2021 // Fotos: SISTRIX, Bonner Tafel


Schüler:innen sammeln und spenden Lebensmittel für die Bonner Tafel

Foto: Caroline Herzog

Eine großartige und großzügige Idee hatten die Schüler:innen der Klasse 2c der Gottfried-Kinkel-Schule: Sie wollten etwas gegen den Hunger vor Ort unternehmen und Lebensmittel vor der Tonne retten. So starteten sie einen Spenden-Aufruf in ihrer Schule und konnten jetzt 22 Kisten gefüllt mit Lebensmitteln an die Bonner Tafel übergeben. Ganz stolz überreichten die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin Caroline Herzog ihre Spende. „DANKE“ für soviel Hilfsbereitschaft und Engagement.
     
Die Pressemitteilung der Bonner Tafel finden Sie hier.

November 2021, Cordula Nonnen


Bonner Tafel verjüngt ihre Fahrzeugflotte

Diesen Monat war es so weit. Nach mehr als 9 Jahren fast täglichen Stadtverkehrs, mit Stop- and Go-Fahrten im morgendlichen Berufsverkehr, mit Fahrten bei Wind und jedem Wetter und nach Kennenlernen einer nicht gezählten Anzahl von unterschiedlichen Fahrteams mit zum Teil sehr unterschiedlichen Fahrstilen, nach leidvollen Bekanntschaften mit Pollern, Bordsteinkanten und Mauerwerk verabschiedete die Bonner Tafel ihren leicht verknitterten und gebeutelten Kühl-Sprinter mit dem einprägsamen Kennzeichen BN-BT 101.
     
Aber man kann auch sagen, 101 lebt:
Denn zeitgleich mit der seit längerem geplanten Abgabe unseres Oldtimers konnten Mitglieder aus dem Vorstand der Bonner Tafel einen fabrikneuen Kühl-Sprinter bei der Firma RKG in Empfang nehmen, wieder mit dem Kennzeichen BN-BT 101.
Der Neue ist fahr- und sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand, abgastechnisch mit EURO 6 seinem älteren Vorgänger um Klassen überlegen und bietet mit Automatikgetriebe, 360 Grad Kamera, Navigationsanlage und vielen Assistenzsystemen alle Annehmlichkeiten und Sicherheitsfeatures für unsere Fahrzeugbesatzungen, die man bei einem heutigen Transportmittel erwarten darf. Man kann ihm nur ein langes, unfallfreies Leben bei der Bonner Tafel wünschen.
  Foto: RKG
     
November 2021, Günter Giesa


Eisaktion bei der Bonner Tafel

Der Winter naht und die Eissaison in Deutschland neigt sich dem Ende zu. Anlass für Sabine Thiemann von Becher&Hörnchen vom Adelheidisplatz in Bonn-Pützchen, die verbleibende Eisware zu spenden und gleichzeitig Groß und Klein in der Mackestrasse eine herbstliche Freude zu bereiten. So kam das Eismobil mit zahlreichen leckeren Eisspezialitäten zur Bonner Tafel und überraschte unsere Kunden, aber auch unsere Mitarbeitenden und die Kinder aus dem angrenzenden Kindergarten mit kalten Köstlichkeiten. Eine tolle Aktion, die hoffentlich nächstes Jahr fortgesetzt wird, so die einstimmige Meinung aller Schleckermäulchen.

November 2021, Günter Giesa


HELFEN SIE UNS FREUDE SCHENKEN

AKTION WEIHNACHTSPÄCKCHEN 2021
von Bonner Bürger:innen zusammen mit der Bonner Tafel e.V.

Derzeit sind rund 700 Privathaushalte bei der Bonner Tafel registriert, die wir mit unserer Lebensmittelausgabe unterstützen. Auch zur diesjährigen Weihnachtszeit möchten wir diesen Menschen eine besondere Freude machen und bitten Sie – die großen und kleinen Bonner Bürger:innen – Geschenke für unsere Kunden zu packen.

Sie entscheiden, welche Lebensmittel Sie verschenken möchten und ob Sie ein Paket für eine große Familie oder ein Päckchen für einen kleinen Haushalt packen möchten. Wir empfehlen haltbare, eher hochwertige Produkte für Ihr Weihnachtspäckchen auszuwählen. Bitte achten Sie bei den Produkten auf ein langes Mindesthaltbarkeitsdatum.

ABGABE IHRER WEIHNACHTSPAKETE

Samstag, 11. Dezember 2021 von 10 bis 15 Uhr
Montag, 13. Dezember 2021 von 12 bis 19 Uhr
Dienstag, 14. Dezember 2021 von 12 bis 19 Uhr

Unsere Mitarbeitenden empfangen Sie auf dem Vorplatz der Pfarrkirche St. Hedwig (neben der Bonner Tafel) in der Mackestr. 45, 53119 Bonn.

Haben Sie keine Zeit zu packen, aber möchten unsere Arbeit unterstützen?

SPENDEN SIE

per Banküberweisung • IBAN: DE07 3705 0198 0000 0925 36 • BIC: COLSDE33

per PayPal      

 

IDEEN FÜR IHRE WEIHNACHTSPAKETE

GETRÄNKE
Kaffee • Tee (schwarz, grün) • Kräuter-, Früchtetee 

SÜSSES & KNABBEREIEN
Kuchen • Stollen • Plätzchen • Schokolade • Pralinen • Lakritz • Fruchtgummi* • Müsli- & Energieriegel • Nüsse & Samen • Trockenfrüchte

SÜSSE & HERZHAFTE BROTAUFSTRICHE
Marmelade • Honig • Nuss-Nougat-Creme • vegane Aufstriche • Wurstaufstriche

OBST & GEMÜSE // bitte nur als Konserven oder im Glas
Obstkonserven • Apfelmus • Gemüsekonserven • Suppen

NÄHRMITTEL
Reis • Nudeln • Kartoffelprodukte • Hülsenfrüchte • Brotbackmischungen • Müsli

WEITERE IDEEN
Gewürze & Kräuter • Öl & Essig • Fisch- & Fleischkonserven • Hartwurst

Bitte vermerken Sie auf dem Paket die Anzahl der Personen, für die das Paket gedacht ist, und ob es Schweinefleisch, *Gelatine oder Alkohol enthält.

VIELEN DANK

im Namen aller Ehrenamtlichen der Bonner Tafel für Ihre Unterstützung.

Hier können Sie sich den Flyer für die Aktion Weihnachtspäckchen 2021 als pdf herunterladen.


Die Bonner Tafel im „Circus“

Nach anstrengenden und fordernden Monaten war es der Bonner Tafel e.V. nun endlich möglich sich bei ihren zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr soziales Engagement der letzten Monate zu bedanken. In Folge der Pandemie mussten im vergangenen Jahr sowie auch in den ersten Monaten dieses Jahres alle feierlichen Veranstaltungen, wie die alljährlichen Sommerfeste oder die Weihnachtsfeier 2020 leider abgesagt werden.

Der gemeinsame Besuch der GOP-Show „Circus“ inklusive eines vorherigen 2-Gänge Menüs im Restaurant Leander stellte ein hoffnungsvolles Ereignis dar. Lange wurde darauf hin gefiebert. Die Bonner-Tafel-Mitarbeitenden haben in den letzten Monaten unglaubliches geleistet und konnten den Tafelbetrieb in Bonn trotz widriger Umstände weitgehend aufrechterhalten.

Dank dem besonderem Engagement, dem Zusammenhalt und der Unterstützung der Mitarbeiter:innen konnte die Bonner Tafel auch in Zeiten von Corona weiterhin Lebensmittel vor der Tonne retten und diese an bedürftige Bonner Bürger:innen verteilen. Mit der Einladung ins GOP und auch an dieser Stelle bedankt sich die Bonner Tafel ganz herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Die gemeinsame Zeit und die Möglichkeit, sich auch außerhalb der jeweiligen Teams einmal mit anderen Mitarbeitenden untereinander auszutauschen, wurden von allen rege genutzt – lange war dies nicht mehr so unbeschwert möglich gewesen. Gut gesättigt und voller Vorfreude ging es dann in den Vorstellungsraum. Atemberaubende Akrobatik und humorvolle Unterhaltung schlossen einen gelungenen Nachmittag ab.

Oktober 2021, Andrea Kerkmann


Mitgliederversammlung 2021 -Veränderung im Vorstand der Bonner Tafel

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Bonner Tafel  – coronabedingt als Präsenzveranstaltung erst im Herbst durchgeführt – stand neben dem Rechenschaftsbericht und Entlastung des Vorstandes auch die Wahl zweier Vorstandsmitglieder an.

Vorstandsmitglied Wolfgang Hauptmann informierte zunächst über die Tafelarbeit der letzten 18 Monate, die wesentlich durch die Herausforderungen im Umgang mit Corona bestimmt war. Auch unter Berücksichtigung einer grundlegenden Reorganisation des täglichen Tafelbetriebs mit Einführung von kontaktarmen Arbeits- und Ausgabeabläufen sowie eines detaillierten Hygienekonzepts musste zum Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter:innen und der Kund:innen in dieser Zeit auch dreimal der Ausgabebetrieb in der Geschäftsstelle aufgrund hoher Bonner Inzidenzwerte eingeschränkt werden.

Nach Vortrag von Dr. Wolfgang Grafen zur finanziellen Situation des Vereins, dem Bericht der Rechnungsprüfung und der anschließenden Entlastung des Vorstands erfolgten die diesjährig erforderlichen Vorstandswahlen.

Beatrix Görtner, im Vorstand seit 2018 zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, hatte bereits zu Jahresbeginn signalisiert, aus privaten Gründen nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Aufgrund des coronabedingten ungewissen Zeitpunkts einer möglichen Mitgliederversammlung 2021 war sie bereits Ende April 2021 von ihrer Vorstandsarbeit zurückgetreten. Sie bleibt dem Verein weiterhin eng in der ehrenamtlichen Mitarbeit verbunden. Dr. Wolfgang Grafen dankte Beatrix Görtner, die aus familiären Gründen nicht persönlich an dieser Mitgliederversammlung teilnehmen konnte, für ihre langjährige Mitarbeit und ihr Engagement in der Vorstands- und Vereinsarbeit.

Nach Ablauf seiner ersten Amtszeit kandidierte Dr. Wolfgang Grafen für eine weitere und wurde ebenso wie Günter Giesa, Vereinsmitglied seit 2020, einstimmig in den Vorstand gewählt. Beide sind damit für zwei Jahre im Amt.

Die Amtszeit der übrigen Mitglieder des nun wieder fünf Personen umfassenden Vorstandes, Claudia Fischer, Wolfgang Hauptmann sowie Andrea Kerkman, läuft noch bis 2022. Die Kontinuität der erfolgreichen Vereinsarbeit ist damit sichergestellt.

Oktober 2021, Günter Giesa


Rotarier informieren sich über unsere Bonner Tafel

Auf Einladung des Rotary Clubs Bonn-Museumsmeile informierte unser Vereinsmitglied Günter Giesa die Rotarier anlässlich deren alle zwei Wochen stattfindenden Mittagsmeeting im Hotel Collegium Leoninum über die Tafelarbeit in Deutschland im Allgemeinen, und über unsere Bonner Tafel im Speziellen.

Nach einer kurzen Darstellung der Hintergründe und der Ziele der Tafeln sowie einem Abriss unserer eigenen 23jährigen Geschichte wurde schwerpunktmäßig die fordernde tägliche Tafelarbeit vorgestellt - von unseren Ehrenamtlichen bis zu unseren Kund:innen, von den Tourenteams bis zu den Verteilungsteams, von der Organisation und Administration bis hin zu Spender und Sponsoren.

Der Vortrag stieß auf reges Interesse, wie die im Anschluss stattfindende Frage und Antwort Periode und die sich hieraus ergebende Diskussion bewiesen. Die anwesenden Rotarier zeigten sich abschließend insbesondere über die Leistungsfähigkeit unseres Tafelbetriebs und das hohe, anerkennungswerte Engagement unserer Ehrenamtlichen sehr beeindruckt und dankten für die gewährten Einblicke in unsere soziale Arbeit.

7. September 2021


Impfbus in der Mackestraße

Da das Bonner Impfzentrum in den vergangenen Wochen immer weniger Zulauf an zu Impfende hatte, konnte in Absprache zwischen unserer Bonner Tafel und dem Impfzentrum sowie der Stadt Bonn erreicht werden, dass ein mobiles Impfteam mit dem Bonner Impfbus für einen Nachmittag zu uns in die Mackestraße kam.

Am 31. August war es so weit. Pünktlich um 12 Uhr bog der 12 Meter lange, von den Stadtwerken Bonn (SWB) für mobile Impfaktionen umgebaute und werbewirksam lackierte Bus in unsere Straße ein. Der seitens SWB gestellte Fahrer rangierte sein Gefährt gekonnt und routiniert auf die sonst von unseren Sprintern genutzte kleine Parkplatzfläche vor unserer Garage und baute mit dem ebenfalls angereisten Impfteam in Windeseile Zelte für den Informations-und Wartebereich der Impfkandidaten auf.

Auch wenn sich diese offene Impfaktion insbesondere an unsere Mitbürger:innen aus dem umliegenden Wohngebiet richtete, konnten unsere Kund:innen und deren Angehörige das Angebot ebenfalls nutzen. Da wir bereits in der Woche zuvor mit einem Banner an unserem Eingangsbereich auf dieses Angebot aufmerksam gemacht hatten, am Impftag selbst sowohl der Generalanzeiger als auch Radio Bonn Rhein-Sieg für diese Aktion warben, bildeten sich noch vor dem offiziellen Beginn um 13 Uhr die erste kleinere Schlange mit Impfwilligen. Pünktlich um 13 Uhr startete dann die Impfaktion.

In den etwas ruhigeren Zwischenzeiten nahm das hoch engagierte Impfteam unter Leitung von Frau Dr. Radlof vom Impfzentrum Bonn dankend unser Angebot zur vielfältigen Unterstützung dieser Aktion an: sei es durch Nutzung der Örtlichkeiten unseres Gebäudes, Nutzung unseres Aufenthaltsraumes für die jeweilige Aufbereitung des Impfstoffes durch die ebenfalls mit angereiste Apothekerin oder auch nur zur kurzen Regeneration bei einer Tasse Kaffee oder einem kühlen Getränk. Ebenfalls wurde die Zeit genutzt, um sich gegenseitig über die tägliche Arbeit auszutauschen. Dabei zeigten sich die Gäste außerordentlich beeindruckt von dem hohen Engagement, mit dem unsere Ehrenamtlichen ihre teilweise auch körperlich fordernde Arbeit zum Wohle unserer Kund:innen erfüllen. Am Ende eines ereignisreichen und auch informativen Nachmittages konnte gegen 18 Uhr festgestellt werden, dass 67 Bonner Bürger:innen dieses mobile Impfangebot angenommen hatten, auch wenn die vorhandene Impfstoffmenge noch eine größere Zahl ermöglicht hätte. Aber letztlich ist jede Impfung ein wirksames Mittel gegen die Erkrankung und damit auch gegen die Pandemie, so dass auch dieser Nachmittag als erfolgreiche Aktion gewertet werden konnte.

Günter Giesa 05. September 2021


AHA-L Regelung

Die Bonner Tafel hält die bestehenden AHA-L Corona-Regeln trotz des steigenden Impfgrades unserer Bevölkerung aufrecht, um weiterhin das Infektionsrisiko für unsere Mitarbeiter:innen und Kund:innen so gering wie möglich zu halten.

Stand: 16.08.2021
Vorstand der Bonner Tafel e. V.


WIEDERAUFNAHME TAFELBETRIEB AB 17. MAI 2021

Die Bonner Tafel nimmt angesichts der weiter fallenden Corona-Infektionszahlen den Tafelbetrieb ab Montag, den 17. Mai 2021 wieder auf.

Die Lebensmittelausgabe in der Mackestraße erfolgt am zugeteilten Ausgabetag zur zugeteilten Ausgabezeit.

10.05.2021
Vorstand der Bonner Tafel e. V.